Projekte

Feuerwache 1
E.-Schlesinger-Str. 24, 18059 Rostock

In den vergangenen Monaten wurde auf Basis eines Gutachtens der neue Feuerwehrbedarfsplan für die Hansestadt Rostock erarbeitet, welcher die Standards für den Brandschutz in Rostock definiert.

Eine wesentliche Maßnahme zur Gewährung des Brandschutzes in Rostock ist die Sanierung der Feuerwache 1 in der Südstadt.

Die vorhandene Feuer- und Rettungswache wurde 1983 in Betrieb genommen. Eine Sanierung und Erweiterung des Gebäudekomplexes ist aufgrund des baulichen Zustandes des vorhandenen Gebäudekomplexes sowie aufgrund der sich aus den Regelwerken für die einzelnen Nutzungen ergebenden Anpassungen des Raum- und Nutzungskonzeptes für Rettungswachen zwingend erforderlich.

Geplant ist durch den Eigenbetrieb KOE Rostock daher eine bauabschnittsweise Sanierung der vorhandenen Gebäude bei gleichzeitiger Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit der Feuer- und Rettungswache sowie der Abteilungen des Brandschutz- und Rettungsamtes. Dazu muss zunächst ein Neubau realisiert werden und noch vor Beginn der Bestandssanierung mit der Leitstelle ausgerüstet werden, nur so ist die vollumfängliche Einsatzbereitschaft der Feuerwache während der Phase der Sanierung gewährleistet.

In Abhängigkeit von der Genehmigung des Wirtschaftsplanes des Eigenbetriebes KOE Rostock werden die Investitionssummen für die kommenden Jahre und genauen Zeitschienen derzeit erarbeitet. Über alle künftigen Entwicklungen und Planungen wird dementsprechend auf dieser Seite informiert.

nach oben

Aktuelles

Hausbaumhaus vom 22. September bis 03. Oktober geschlossen

Rostock, den 21.09.2017 Außerplanmäßig wird das Hausbaumhaus der Hansestadt ... weiterlesen

Kinder erobern ihr neues "Tierhäuschen"

Rostock, den 21.09.2017 Sie sind Höhlenforscher, Bergsteiger, Künstler und ... weiterlesen

KOE feiert symbolisches Richtfest beim Schaudepot Kunsthalle

Rostock, den 15.09.2017 Das neue Schaudepot als Erweiterung der Kunsthalle ... weiterlesen

Zuwendungsbescheid für Sanierung der St.-Georg-Schule

Rostock, den 14.09.2017 Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) hat heute ... weiterlesen