0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

Anbau eines Aufzugs an die Hundertwasser Gesamtschule mit Gestaltung der angrenzenden Außenanlagen(Laufendes Projekt)

Hundertwasser Gesamtschule
Sternberger Straße 10, 18109 Rostock

Anbau eines Aufzugs an die Hundertwasser Gesamtschule
Neuer Aufzug an der Hundertwasser Gesamtschule

Um die inklusive und barriere­freie Nutzung des Gebäudes für alle Geschoss­ebenen abzusichern, ist der Anbau eines zentral gelegenen Aufzuges vorgesehen. Für eine optimale Erreichbarkeit des Aufzuges sind die unmittelbar an den herzustellenden barriere­freien Zugang angrenzenden Außen­anlagen entsprechend zu gestalten. Die Fassade der Schule ist bereits vollständig saniert.

Die Standorte für einen Aufzug an diesem Schultyp sind generell nur von außen möglich, da die vorhandenen Räume alle genutzt werden. Im Schuljahr 2019/2020 wurden an der Hundertwasser Gesamtschule 795 Schülerinnen und Schüler in insgesamt 34 Klassen der Jahrgangs­stufen 5 bis 12 unterrichtet.

Um einen barrierefreien Zugang aller Geschosse des Gebäudes zu gewähr­leisten, sind baukonstruktive Maßnahmen am Haupt­eingang des bestehenden Schul­gebäudes, wie ein ebenerdiger Zugang (barrierefrei, ohne Stufen und Schwellen) über einen neu geplanten Eingangs­bereich / Windfang und die barriere­freie Erschließung des Gebäudes (von Ebene Windfang über Erdgeschoss bis zum 3. Obergeschoss) mittels Personen­aufzug geplant.

Im Zuge des Aufzugsanbaus werden die an den Baukörper angrenzenden Flächen beräumt. Dazu werden Sträucher und Bäume gerodet und Vegetations­flächen abgetragen. Die Flächen werden nach Beendigung der Arbeiten bis zum Trauf­steifen wieder angedeckt. Pflaster oder Beton­flächen werden – soweit erforderlich – abgebrochen und anschließend wieder neu hergestellt.

Die Maßnahme leistet einen wichtigen Beitrag bei der Umsetzung des Inklusions­gedankens und ermöglicht in Zukunft auch den Menschen die Teilnahme am Unterricht, an Veranstaltungen und Eltern­abenden sowie den Besuch des Wahllokals, denen dies auf Grund von Einschränkungen in der Mobilität bislang verwehrt war.

In das Gesamtvorhaben werden entsprechend aktueller Kosten­ausführungen 1,11 Mio. EUR investiert. Hierfür werden Mittel auf der Grundlage der Städtebau-Förder­richtlinien des Landes Mecklenburg-Vorpommern (StBauFR) aus dem Investitionspakt 2020 in Höhe von 996.900 Euro bereitgestellt.


Lage:


Fakten und Zahlen:

Bauzeit: 2022 bis vsl. 2023
Geplantes Investitionsvolumen: ca. 1.100.000,00 €
Förderanteil: 997.000,00 €


Fördermittelgeber:

Städtebauförderung

Aktuelles

Das „Gänseblümchen“ setzt sein Krönchen auf

Es vergeht kaum eine Woche, in der bei Melanie Witt nicht das Telefon klingelt. Am anderen Ende die Stimmen verzweifelter Eltern, auf der Suche nach einen ... weiterlesen

Üben für den Ernstfall

Die Neuen sind da: Anfang Oktober ist der aktuelle Lehrgang für die Brandmeisterausbildung gestartet und Mecklenburg-Vorpommerns Feuerwehrmänner und ... weiterlesen

Das „Schneckenhaus“ wird zur „Schatzkiste“: Wiedereröffnung der Kita in der Lagerstraße nach erfolgter Sanierung und Erweiterung

Von dem alten „Schneckenhaus“ in der Lagerstraße 17 ist nicht mehr viel übrig, nicht einmal der Name. In großen Lettern prangt nun „Schatzkiste“ ... weiterlesen

Überraschung zum Schulstart: Die „Kleine Birke“ ist gewachsen

Das neue Schuljahr ist gerade einmal zwei Wochen alt und schon gibt es für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Kleine Birke einen Grund zur ... weiterlesen

Feuer- und Rettungswache 1: Plattenfest für die neue Leistelle

Die Hauptwache der Berufsfeuerwehr in der Rostocker Südstadt steht vor einer komplexen Sanierung. Doch bevor es soweit ist, wird der Standort erweitert ... weiterlesen