Projekte

Neubebauung des Rathaus-Quartiers

Rathaus-Quartier
Neuer Markt, 18055 Rostock

Neubebauung des Rathaus-Quartiers und die Wieder­errichtung des Doppel­giebel­hauses an der Nordseite des Rathausanbaus

Anfang der 1990er-Jahre stand Rostock vor der Aufgabe, das historische Stadtzentrum gemäß den Ansprüchen einer modernen Großstadt zu entwickeln. Die Innenstadt sollte als Handels-, Dienstleistungs-, Bildungs-, Kultur- und nicht zuletzt als Politik­standort ein besonderes Profil erhalten. In diesem Zusammenhang wurde das „Stadtzentrum“ zum Sanierungs­gebiet erklärt.

Vor diesem Hintergrund und auf Grundlage der städte­baulichen Rahmen­planung für das Gebiet sowie des durch die Rostocker Gesellschaft für Stadt­erneuerung, Stadt­entwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) entwickelten Quartiers­blattes „Neuer Markt“ wird das Rostocker Rathaus perspektivisch um zwei Neubauten ergänzt. Die inhaltliche Gestaltung beruht dabei auf Vorgaben aus dem Hauptamt der Stadt­verwaltung. Die Rathaus­erweiterung verfolgt das Ziel, die Verwaltung an insgesamt drei Standorten in Rostock (St.-Georg-Straße, Holbeinplatz und Neuer Markt) zu zentralisieren. Damit einhergehend sollen moderne Strukturen künftig Behörden­gänge für Bürgerinnen und Bürger erleichtern.

Das Rostocker Architekturbüro MHB wurde mit der Gebäude­planung beauftragt. Vorangegangen war ein Architektur­wettbewerb, bei dem drei Platzierungen vergeben worden sind. In anschließenden Verhandlungs­gesprächen überzeugte MHB die Kommission. Die Entwürfe werden derzeit überarbeitet, sodass noch in 2019 der Bauantrag gestellt werden kann. Der Baubeginn ist für 2020 avisiert. Der Rathausanbau soll Platz für mindestens 530 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Verwaltung bieten. Zusätzlich entsteht ein neuer Eheschließungs- sowie ein geräumiger Bürgerschafts­saal. Weiter beinhalten die Planungen die Integration eines zentralen Service­bereiches für das Orts- und das Migrationsamt.


Fakten und Zahlen:

Bauzeit: 2020 bis 2023

Gesamtkosten: 40,2 Mio. EUR

Fördermittel: 15,5 Mio. EUR Städtebaufördermittel



Fördermittelgeber:

Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden
nach oben
Logos Europäische Union und Bundesland Mecklenburg-Vorpommern Unsere Projekte werden unter anderem gefördert durch die Europäische Union und das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Aktuelles

Renovierte Lesehalle Warnemünde wieder geöffnet

Rostock, den 10.12.2018 Am 10. Dezember hat die frisch renovierte Stadtteilbibliothek ... weiterlesen

Nach Umbau: FFW Gehlsdorf freut sich über sanierte Wache

Rostock, den 17.11.2018 Den 24. Juli 2018 wird Roland Meinelt noch lange in ... weiterlesen