0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

Erweiterungsbau(Laufendes Projekt)

Rathauskomplex
Neuer Markt 1, 18055 Rostock

Rathaus-Quartier – Architekturzeichnung

Anfang der 1990er-Jahre stand Rostock vor der Aufgabe, das historische Stadt­zentrum gemäß den Ansprüchen einer modernen Großstadt zu entwickeln. Die Innenstadt sollte als Handels-, Dienst­leistungs-, Bildungs-, Kultur- und nicht zuletzt als Politik­standort ein besonderes Profil erhalten. In diesem Zusammenhang wurde das „Stadtzentrum“ zum Sanierungs­gebiet erklärt.

Vor diesem Hintergrund und auf Grundlage der städte­baulichen Rahmen­planung für das Gebiet sowie des durch die Rostocker Gesellschaft für Stadt­erneuerung, Stadt­entwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) entwickelten Quartiers­blattes „Neuer Markt“ wird das Rostocker Rathaus perspektivisch um zwei Neubauten ergänzt. Die inhaltliche Gestaltung beruht dabei auf Vorgaben aus dem Hauptamt der Stadt­verwaltung. Die Rathaus­erweiterung verfolgt das Ziel, die Verwaltung an insgesamt drei Standorten in Rostock (St.-Georg-Straße, Holbein­platz und Neuer Markt) zu zentralisieren. Damit einhergehend sollen moderne Strukturen künftig Behörden­gänge für Bürgerinnen und Bürger erleichtern.

Das Rostocker Architekturbüro MHB wurde mit der Gebäude­planung beauftragt. Voran­gegangen war ein Architektur­wettbewerb, bei dem drei Platzierungen vergeben worden sind. In anschließenden Verhandlungs­gesprächen überzeugte MHB die Kommission. Die Entwürfe werden derzeit überarbeitet, sodass noch in 2019 der Bauantrag gestellt werden kann. Der Baubeginn ist für 2020 avisiert. Der Rathaus­anbau soll Platz für mindestens 530 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Verwaltung bieten. Zusätzlich entsteht ein neuer Eheschließungs- sowie ein geräumiger Bürgerschafts­saal. Weiter beinhalten die Planungen die Integration eines zentralen Service­bereiches für das Orts- und das Migrationsamt.


Fakten und Zahlen:

Gesamtkosten: 40,2 Mio. EUR
Bauzeit: 2020 bis 2023
Fördermittel: 15,5 Mio. EUR Städtebau­fördermittel


Fördermittelgeber:

Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden

Aktuelles

2020 – ein Jahr voller Schule, Sport und Planungen

Der Wirtschaftsplan des „Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ (KOE) ist bestätigt. ... weiterlesen

Borwin- und Warnowschule werden erweitert

Eng ist es geworden am Schulcampus Borwin-/Werner-Lindemann-Schule. Die Raumkapazitäten sind ausgeschöpft. Eine bauliche Erweiterung schafft nun Abhilfe: ... weiterlesen

Kooperative Gesamtschule in der Südstadt erneut für Förderung berücksichtigt

So kann das Jahr 2020 beginnen: Kaum hat der Unterricht wieder angefangen, hat sich in der Kooperativen Gesamtschule in der Südstadt (KGS) Besuch aus ... weiterlesen
HRO Logo