0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

14.05.2008

Das Lasertechnologie- und Transferzentrum Rostock

Auszug aus Wissensmeer, Ausgabe 10. April 2008


Mit dem Lasertechnologie- und Transferzentrum (LTTZ) im Rostocker Fischereihafen wurde im Mai 2004 ein Entwicklungs- und Kompetenzzentrum für moderne lasergestützte Fertigungsverfahren in Betrieb genommen. Die Lasertechnik ist eine der zukunftsträchtigsten Technologien unserer Zeit. Vom Heilen mit Licht über das Beschriften von medizinischen Geräten bis hin zum Schweißen und Schneiden von großen Schiffsbauteilen - der Laser bietet ein breites Spektrum von Problemlösungen an. Mit dem LTTZ wurde eine moderne und entwicklungsfähige Infrastruktur für eine zukunftsorientierte Materialbearbeitung geschaffen. Es bietet kleinen und mittelständischen innovativen Unternehmen die Grundlage zur Entwicklung und Umsetzung neuer Technologietrends bei der Bearbeitung herkömmlicher und neuer Werkstoffe. Die hier angesiedelt Unternehmen legen ihre Schwerpunkte auf Medizintechnik, Feinwerktechnik, Elektroniktechnologie, Stahl- und Schiffbau, Werkstofftechnik sowie auf Ausbildung und Beratung. Im LTTZ stehen Büroräume, Werkstätten und Prüflabore, Aufstellflächen für Laser verschiedener Leistungen sowie Flächen für Kommunikation und Weiterbildung zur Verfügung. Es ist mit Laseranlagen von 10 bis 15.000 Watt Ausgangsleistung, CNC-gesteuerten und manuellen Strahlführungssystemen, mechanischen Werkstätten, 2d- und 3d-Messtechnik, Metallografielaboren und diversen Werkstoffprüfeinrichtungen ausgestattet.



Ein Mieter stellt sich vor:
Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern GmbH
Die Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt (SLV) arbeitet erfolgreich auf dem Gebiet der Schweißtechnik. Sie ist anerkannte Ausbildungsstätte des Deutschen Verbandes für Schweißtechnik sowie „Anerkannte Stelle“ für die Erteilung von Herstellerqualifikationen und betreibt für die Querschnittstechnologien Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren Forschung und Entwicklung. Kurz- und mittelfristig sind das Laserstrahlhybridschweißen und die mobile Anwendung von Lasertechnologien Schwerpunkt der Tätigkeiten. Umfangreiche praktische Erfahrungen in der Verfahrens- und Technologieentwicklung, Bauteil- und Betriebsmittelkonstruktion und in Schulungsmaßnahmen wurden und werden innerhalb von Forschungsprojekten und Industrieprojekten generiert. Durch die Kombination der Kompetenzen aller Bereiche der SLV kann dem Kunden ein individuelles Nutzenbündel zur Verfügung gestellt werden, das dem Stand der Technik entspricht und einen hohen praktischen Nutzen hinsichtlich der Qualitätsverbesserung von Prozessen und der Kostensenkung in der Produktion verspricht. Je nach Kundenforderung realisieren wir das gesamte Projekt aus einer Hand, mit Unterstützung durch unsere Kooperationspartner oder wir bearbeiten entsprechende Teilaufträge.

Lasertechnologie- und Transferzentrum

, ,

Aktuelles

So geht es nach dem Spatenstich auf Rostocks Theaterbaustelle weiter

Mit dem Spatenstich für das neue Volkstheater am 29. April 2024 hat Rostock den Auftakt für dieses ambitionierte Bauprojekt erlebt. Von den Gästen fast ... ganzen Beitrag lesen

Der KOE beim „Tag der Städtebauförderung“ in Lichtenhagen

Wir waren am 4. Mai 2024 in Lichtenhagen beim „Tag der Städtebauförderung“ dabei. An unserem Stand informierten wir über spannende Projekte für ... ganzen Beitrag lesen

Spatenstich für das neue Rostocker Volkstheater

Am 29. April fand auf der Baustelle am Bussebart der offizielle Spatenstich für den Neubau des Rostocker Volkstheaters statt. Dazu begrüßten Oberbürgermeisterin ... ganzen Beitrag lesen