0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

30.09.2020Saniert und erweitert: Heinrich Heine Grundschule nach 2,5 Jahren fertiggestellt

Auf dem Campus der Grundschule Heinrich Heine ist wieder Leben eingekehrt: Nachdem der Schulstandort in den vergangenen zweieinhalb Jahren rundum erneuert ...

weiterlesen

Herzlich willkommen beim KOE

Der KOE – „Eigenbetrieb Kommunale Objekt­bewirtschaftung und -entwicklung der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock“ – ist der zentrale Immobilien­dienst­leister der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock. Aktuell befinden sich über 360 Immobilien in unserem Bestand.

Buch „Form vollendet“

Wir bewirtschaften!

Durch die Konzentration der städtischen Immobilien und deren Bewirtschaftung beim Eigenbetrieb KOE konnten in den vergangenen Jahren enorme Einspar­potentiale genutzt werden, die erheblich zu einer Entlastung des kommunalen Haushaltes beigetragen haben.


Wir bauen!

Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Finanzierung, Planung, Betreuung und Überwachung der Bau- und Sanierungs­maßnahmen an den von uns verwalteten Immobilien sowie die Umsetzung der durch die Bürgerschaft der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock beschlossenen Neubau­vorhaben.

Projekte

Wir vermieten!

Der Eigenbetrieb KOE vermietet Büros, medizinische Praxen, Labore, Gastronomie-Objekte, Lager­flächen u. v. m. im gesamten Stadtgebiet der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock. Der Wissenschaft und Forschung bieten wir optimale Bedingungen in unseren modernen Technologie­zentren.

Vermietungsangebote

Wir verkaufen!

Das Güterverkehrszentrum (GVZ) Rostock bietet durch seine verkehrs­günstige Lage und Anbindung optimale Bedingungen für Gewerbe­ansiedlungen im Raum Rostock. Freie Grund­stücke werden durch den Eigenbetrieb KOE vermarktet und veräußert. Genauso stehen regelmäßig Immobilien zum Verkauf, welche nicht mehr für kommunale Zwecke genutzt werden.

Gewerbegrundstücke
In 2018 wurde die Kunsthalle um das Schaudepot ergänzt, nun wird sie selbst zum Gegenstand der Bauarbeiten.

Generalsanierung

Kunsthalle / Schaudepot

Eines der wichtigsten Architekturdenkmäler der DDR-Moderne wird nach mehr als 50 Jahren in Nutzung an die heutigen Standards eines zeitgemäßen Museums angepasst. Die dazu notwendige Sanierung erfolgt in zwei Bauabschnitten, beginnend mit dem Innenausbau.

Zum Projekt
Das Gebäude wurde von MPP Architekten + Ingenieure entworfen und mit dem Träger sowie dem zuständigen Amt für Jugend, Soziales und Asyl abgestimmt.

Neubau

Kita Biestow

Am Weidengrund entsteht eine zweigeschossige, L-förmige Kita für insgesamt 111 Kinder im Alter von einem bis sieben Jahre. Der Träger der Einrichtung, der Volkssolidarität Rostock-Stadt e. V., verfolgt dabei einen inklusiven Ansatz.

Zum Projekt
Kita „Schneckenhaus“

Generalsanierung und Erweiterung

Kita „Schneckenhaus“

Die Kita "Schneckenhaus" in der Lagerstraße wird entsprechend der Betreuungsbedarfe im innerstädtischen Bereich nicht nur saniert, sondern auch um einen Anbau erweitert. Die integrative Kita bietet nach dem Umbau Platz für 141 Knirpse.

Zum Projekt
Die Kita Warnemünde soll eingeschossig und u-förmig angeordnet werden.

Ersatzneubau

Kita „Strandmuschel“ (VolksS)

Die Kita "Strandmuschel" wird 2021 umziehen: und zwar raus aus ihrer Villa in der Warnemünder Parkstraße, rein in einen eingeschossigen, u-förmigen Neubau in der Friedrich-Barnewitz-Straße. In dem neuen Haus können künftig 168 Kinder betreut werden.

Zum Projekt
Kanubootshaus

Sanierung

Kanusporthaus

Für die Kanufreunde Rostocker Greif geht ein großer Wunsch in Erfüllung: Ihr Vereinsgebäude am Warnowufer wird umfassend saniert. Sowohl Spitzensportler/innen als auch Hobbyathleten/innen werden künftig unter optimalen Bedingungen trainieren können.

Zum Projekt
Kinderfördertagesstätte „Gänseblümchen“

Ersatzneubau

Kinderfördertagesstätte „Gänseblümchen“

Die integrative Kindertagesförderstätte "Gänseblümchen" in der Pawlostraße braucht mehr Platz. Um diesem Problem zu begegnen, entsteht in der Schweriner Straße 18 ein Ersatzneubau für insgesamt 124 Kinder im Alter zwischen einem und sieben Jahren.

Zum Projekt
Der Sportkomplex in der Kopenhagener Straße wird ab 2019 entwickelt.

Neubau

Grundschule Kleine Birke + Erasmus-Gymnasium

In der Kopenhagener Straße werden in den nächsten Jahren nicht nur die beiden Sporthallen saniert. Vor Ort entsteht außerdem eine vollkommen neue Sportanlage, die inbesondere durch die ansässigen Schulen genutzt werden soll.

Zum Projekt
Eine Skizze des Planungsbüros gmp vom wiederaufgebauten Petritor.

Neubau

Petritor

Das Petritor als Eingang zur östlichen Altstadt wurde 1960 gesprengt. Als Lückenschluss in der Stadtmauer soll es nun wiederaufgebaut und um ein anschließendes Bürogebäude erweitert werden. Zusätzlich entstehen Veranstaltungs- & Ausstellungsflächen.

Zum Projekt
Das Rostocker Rathaus am Neuen Markt entstand um 1270 als zweigeschossiges Doppelgiebelhaus mit Gewölbekeller und wurde im Mittelalter auch als Kaufhaus genutzt.

Erweiterungsbau

Rathauskomplex

Mit dem Ziel der Zentralisierung der Stadtverwaltung wird der Verwaltungskomplex am Neuen Markt durch ein weiteres Bürogebäude für mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie um ein Zwei-Giebel-Haus ergänzt.

Zum Projekt
KITA Lorenzstraße

Sanierung

Haus "Blütenmeer" (ASB)

Das ehemalige SBZ in der Lorenzsstraße 66 in Dierkow, das einst als Kita errichtet wurde, wird nun wieder zur Kita. Allerdings nicht ausschließlich: Mit der Sanierung wird das Gebäude aufgestockt - hier entsteht betreutes Wohnen für Jugendliche.

Zum Projekt
Der Neubau wird in unmittelbarer Umgebung der Bestandsschule errichtet.

Erweiterungsbau

Musikschulzentrum

Das Musikgymnasium Käthe Kollwitz besteht aktuell aus einem Hauptgebäude in der Heinrich-Tessenow-Straße und einer Container-Außenstelle in der Gutenbergstraße. Mit Erweiterung des Gymnasiums um einen Neubau kann die Außenstelle geschlossen werden.

Zum Projekt
Architekturbüro Hascher Jehle Assoziierte gewinnt Theaterwettbewerb.

Neubau

Volkstheater Rostock

Das Volkstheater Rostock mit Standort in der Doberaner Str. hat sich als nicht sanierungsfähig herausgestellt. Die Stadt plant daher einen Neubau auf dem Areal Bussebart. Das Theater soll sich zu allen Seiten öffnen und ein Haus für Jedermann werden.

Zum Projekt
Auszeichnung des Plangebietes im Bebauungsplan.

Neubau

Feuerwache 3

Um die Sicherheit der Bewohner/innen in Nordosten der Stadt bei benötigten Hilfestellungen gewährleisten zu können, wird in der Hinrichsdorfer Straße eine neue dritte Feuchwache errichtet. Diese beherbergt zudem den Rettungsdienst und eine FFW.

Zum Projekt
Erste Ansichten zeigen das Schulgebäude wie es künftig aussehen könnte.

Campusneubau

Berufsschule Alexander Schmorell

In der Schleswiger Straße 5 entsteht ein Neubau mit Campuscharakter für die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule "Alexander Schmorell". Dieser wird hinsichtlich seines Gebäudeprofils den Ansprüchen der medizinischen Ausbildungsberufe gerecht.

Zum Projekt
Die Visualisierung von matrix architekten zeigt einen ersten groben Entwurf.

Sanierung

Jugendwohnhaus

Das Jugendwohnhaus in der Willem-Barents-Straße 27, auch bekannt als „Schmarler Hütte“, befindet sich in einem unsanierten Zustand. Mit der Unterstützung vom Bund, dem Land MV und der Gemeinde Rostock kann das Gebäude nun modernisiert werden.

Zum Projekt
Wasserturm

Sanierung

Wasserturm

Der 1903 errichtete Wasserturm gehört zu den Wahrzeichen Rostocks. Weil eindringende Feuchtigkeit über Jahrzehnte hinweg das Mauerwerk stark geschädigt hat, werden das Dach & die Fassade des Denkmals sowie die statisch wichtigen Füße instandgesetzt.

Zum Projekt
Beispiel einer sanierten Kindertagesstätte

Kita-Sanierungsprogramm

In enger Abstimmung mit dem Amt für Jugend und Soziales setzt der Eigenbetrieb KOE Rostock ein an den künftigen Bedarf ausgerichtetes Kindertagesstätten-Sanierungsprogramm auf dem gesamten Stadtgebiet um.

Zum Projekt
Feuerwache 1

Sanierung und Erweiterung

Feuerwache 1

Die Feuerwache 1 wird in fünf Bauabschnitten zu einem Zentrum für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz umgebaut, inklusive einer Berufsfeuerwehr mit Leitstelle, einer Rettungswache, einer FFW sowie eines Sanitäts- und Betreuungszuges.

Zum Projekt

Aktuelles

Saniert und erweitert: Heinrich Heine Grundschule nach 2,5 Jahren fertiggestellt

Auf dem Campus der Grundschule Heinrich Heine ist wieder Leben eingekehrt: Nachdem der Schulstandort in den vergangenen zweieinhalb Jahren rundum erneuert ... weiterlesen

Die Kunst im Fokus und die Tradition im Blick: Kunsthalle Rostock schließt für zwei Jahre

Am 13. September dieses Jahres bekommen die Gäste der Kunsthalle Rostock das Museum zwischen 14 und 18 Uhr in einem besonderen Zustand zu sehen. An dem ... weiterlesen

Land MV unterstützt Sportanlagen-Bau An der Jägerbäk

Frohe Botschaft für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock: Stellvertretend für das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern ... weiterlesen
HRO Logo

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/koe-rostock.de/httpdocs/include/swiper/gallery-script.php on line 7