0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

28.09.2017

Die Kita „Am Wäldchen“ erstrahlt in neuem Glanz

Das neue, alte Am Wäldchen besticht unter anderem durch sein freundliches Farbkonzept.
Als Überraschung wurde der Kita ein Wolkenschaf überreicht.
Der Eigenbetrieb „Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock“ ist mit dem Abbau des Sanierungsstaus bei den Kindertagesstätten wieder einen Schritt vorangekommen. Der KOE konnte in den vergangenen Monaten in der Einrichtung „Am Wäldchen“ ein ideales Spiel- und Lernumfeld für Kinder schaffen. Das Gebäude und der dazugehörige Außenbereich wurden für rund 3,4 Millionen Euro vollständig saniert. Unterstützt wurde das Projekt mit 1,5 Millionen Euro aus Städtebaufördermitteln.
Während des Umbaus befand sich das Haus komplett in Nutzung. „Eine Sanierung bei laufendem Betrieb durchzuführen, stellt sowohl für die Kita, als auch für die ausführenden Gewerke eine besondere Herausforderung dar„, weiß Sigrid Hecht, Betriebsleiterin des KOE. „Allen Beteiligten wurde in der Realisierungsphase ein hohes Maß an Flexibilität abverlangt. Dass alles so gut geklappt hat, macht mich stolz„, ergänzt sie. Auch Stefffen Bockhahn, Senator für Jugend, Soziales, Gesundheit, Schule und Sport, zeigt sich dankbar und lobt die gute Zusammenarbeit der Kita-Mitarbeiter, der Gewerke, der Eltern und der Kinder.
Innerhalb des rund 16-monatigen Sanierungszeitraumes von April 2016 bis August 2017 konnten alle bestehenden bautechnischen Mängel beseitigt und die vorgesehenen Brandschutz- und Schallschutzauflagen umgesetzt werden. Darüber hinaus wurde das Gebäude vollständig barrierefrei erschlossen, die Sanitäranlagen sowie alle Haustechnischen Anlagen instandgesetzt. Der dreigeschossige Bau stammt aus dem Jahr 1989 und entspricht dem in der DDR am weitesten verbreiteten Plattenbausystem.
In der Einrichtung im Stadtteil Toitenwinkel können insgesamt 261 Kinder im Alter von null bis zehn Jahren betreut werden. „Am Wäldchen“ gehört damit zu den größten Kitas Rostocks. Noch seien Plätze frei, doch die Zahl der angemeldeten Kinder steige stetig, sagt Insa Krome-Derer, Leiterin des Ressorts Kindertageseinrichtungen bei der Stadtmission. Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf sind gemeinsam in Gruppen untergebracht. Sie werden von 31 pädagogischen Fachkräften betreut und umsorgt. Auf dem etwa 5300 Quadratmeter großen Außenspielbereich können sich die Kinder austoben. Wo vorher Pflastersteine lagen, wurde Rasen gesät. „Trotz relativer Stadtnähe ist das Kitagebäude von viel Natur umgeben, der Außenbereich wirkt wie eine kleine grüne Oase„, sagt Insa Krome-Derer.
Von den rund 70 Kindertagesstätten innerhalb der Hansestadt bewirtschaftet allein der Eigenbetrieb KOE Rostock mehr als 30 Einrichtungen. „Die Kita Am Wäldchen zeigt, dass wir nicht nur in der Stadtmitte sanieren, sondern im gesamten Stadtgebiet für einen hohen Standard sorgen„, betont Steffen Bockhahn.

Kita „Am Wäldchen“ (StadtM), Albert-Schweitzer-Straße 25, 18147 Rostock

Aktuelles

KOE-Team beim „Stadtradeln“ dabei

Wie in den Vorjahren ist der Eigenbetrieb KOE wieder beim Stadtradeln vertreten. Als Unterteam der Stadtverwaltung Rostock erfassen wir drei Wochen lang ... ganzen Beitrag lesen

Richtfest für das Vereinsgebäude der „Roten Erde“

Wir errichten auf der Sportanlage „Rote Erde“ in der Hans-Sachs-Allee (Hansaviertel) im Auftrag der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ein neues ... ganzen Beitrag lesen

Ziertürme sind nach vier Jahren zurück auf dem Wasserturm

Voraussichtlich bis Jahresende 2024 führen wir eine grundhafte Sanierung des Wasserturms durch. Am Dienstag, 28. Mai 2024, erhielt das Baudenkmal sechs ... ganzen Beitrag lesen