0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

21.08.2015

Einweihung Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel

Ein modernes Stadtteil- und Begegnungszentrum ist in den vergangenen zehn Monaten auf dem ungenutzten Grundstück Olof-Palme-Straße 26 in Toitenwinkel entstanden. Heute öffnete es erstmals offiziell seine Türen und viele Einwohnerinnen und Einwohner sowie zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung waren der Einladung gefolgt. Gemeinsam mit dem 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters, Senator Dr. Chris Müller, überzeugten sie sich persönlich vom Erfolg der Bautätigkeit. Ein buntes Programm mit Musik, Spiel, kulinarischen und anderen Überraschungen sorgte bis in die Abendstunden hinein für Spaß und gute Laune. Höhepunkt der offiziellen Eröffnungsstunde war die Taufe des Hauses auf den Namen „Twinkelhus„. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des seit 2005 existierenden DRK-Stadtteil- und Begegnungszentrums hatten mit Beginn der Neubauarbeiten einen Wettbewerb „Neues Haus - neuer Name“ ausgerufen.

Senator Dr. Chris Müller bedankte sich im Namen der Hansestadt Rostock bei den Bauleuten und bei allen haupt- und ehrenamtlichen Kräften, die bisher und zukünftig das Stadtteil- und Begegnungszentrum Toitenwinkel mit Leben füllen.

Entstanden war der Neubau auf langjährigen Wunsch der Einwohnerinnen und Einwohner, aber auch der Betreiber des Begegnungszentrums. Die Bedingungen in dem bisherigen Gebäude Zum Lebensbaum 16, einer ehemaligen Kindertagesstätte, stellten sowohl für die Nutzerinnen und Nutzer als auch Besucherinnen und Besucher zunehmend eine Herausforderung dar. Durch den gemeinsamen Willen aller Fachämter der Hansestadt Rostock und der Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH, als treuhänderische Beauftrage der Stadt in den Fördergebieten, konnte die Vorbereitung und Standortsuche im Herbst letzten Jahres abgeschlossen und am 5. November 2014 der Grundstein gelegt werden. Mit der Fertigstellung stehen den Nutzerinnen und Nutzern dieser Einrichtung insgesamt rund 1.030 Quadratmeter Fläche für gemeinnützige Tätigkeiten zur Verfügung. In den verschiedenen Räumen und in einem funktionalen Mehrzweckraum im südwestlichen Flügel als Veranstaltungsraum heißt der DRK Kreisverband e. V. zukünftig seine Besucherinnen und Besucher willkommen. Auch die Rostocker Tafel e. V. wird ab 2. September 2015 im neuen Haus ansässig sein.

Zahlen und Fakten

Die Bauzeit betrug zehn Monate vom November 2014 bis August 2015. Die Grundsteinlegung war am 5. November 2014 erfolgt. Die im Juni 2015 begonnene Gestaltung der Außenanlagen wird voraussichtlich im September 2015 abgeschlossen sein.

Finanziert wurde das Vorhaben aus Städtebaufördermitteln des Programms „Die Soziale Stadt„.

Die Kosten im Überblick:
- Gesamtkosten des Gebäudes, einschließlich der Planung ca. 1.930.000 Euro
- Kosten der Außenanlagen ca. 190.000 Euro

Das Gebäude wird bewirtschaftet durch den Eigenbetrieb „Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock“ (KOE). Der Hauptmieter ist der DRK Kreisverband e.V. Alle beteiligten Baufirmen kamen aus der Region.

_________________________________________________

Hansestadt Rostock, Der Oberbürgermeister
Presse- und Informationsstelle, 18050 Rostock
Verantwortlich: Ulrich Kunze
Tel. 0381 381-1417, -1418
Fax 0381 381-9130

www.rostock.de/presse

Aktuelles

1,23 Mio. Euro für die Sanierung von Schulen und Sporthallen in den Ferien

Ferienzeit ist Renovierungszeit: Für zwölf Objekte im Bereich Schule und Schulsport hat der Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung ... ganzen Beitrag lesen

Berufsschul-Neubau „Alexander Schmorell“: Übergabe verzögert sich um viele Monate

Die für den Sommer 2024 geplante Übergabe des Neubaus für die Berufliche Schule „Alexander Schmorell“ in Rostock-Lichtenhagen muss um viele Monate ... ganzen Beitrag lesen

Schachtarbeiten, bevor die Archäologen übernehmen

Zwischenstand von unserer Baustelle für das neue Rostocker Volkstheater: Seit dem Abzug des schweren Geräts für die Munitionssondierung geht es ruhiger ... ganzen Beitrag lesen