0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

24.03.2021

Innensanierung Kooperative Gesamtschule abgeschlossen

Kooperative Gesamtschule in der Südstadt
In der Schule wurden in der Vergangenheit bereits in verschiedenen Bauabschnitten partielle Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen umgesetzt. Nachdem bereits in der Vergangenheit die Außenhülle inkl. Dach und Fassade saniert wurde, wurde das Schulgebäude nun auch von innen saniert. Das Vorhaben beinhaltete die malermäßige Instandsetzung des Hauptgebäudes in der Mendelejewstraße, den teilwesen Austausch der Bodenbeläge sowie die akustische Ertüchtigung aller Unterrichts- und Fachunterrichtsräume.

Die Innensanierung wurde in drei Etappen bei laufendem Betrieb vom Januar 2020 bis Dezember 2020 umgesetzt. Um den Schulbetrieb während der Sanierungsarbeiten möglichst aufrecht zu erhalten, wurde das Schulgebäude in diversen, zeitlich aufeinanderfolgenden Bauabschnitten saniert.

An der KGS lernen mehr als 700 Schülerinnen und Schüler. Gemäß der Schulentwicklungsplanung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sollen an dem Campus in der Südstadt perspektivisch bis zu 950 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden. Mit dem Erweiterungsbau, der 2018 in Betrieb ging, sind die räumlichen Bedingungen hierfür gegeben.

Rund 960.000 Euro wurden insgesamt für die Innensanierung des Schulgebäudes in der Mendelejewstraße aufgewendet. Die Unterstützung in Höhe von 681.000 Euro stammt aus dem sogenannten „KInv-Programm“ zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen im Bereich des Städtebaus. Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern überreichte den Zuwendungsbescheid für die Innensanierung des Schulgebäudes in der Mendelejewstraße an Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen.

Zwischen 2016 und 2018 wurde die KGS erweitert. Hierfür wurde das ehemalige Berufsschulgebäude in der Erich-Schlesinger-Straße saniert und um einen Atriumsanbau erweitert. Nachdem nun die Instandhaltungs-und Modernisierungsmaßnahmen abgeschlossen sind, ist geplant, die Außenanlagen mittelfristig in 2 Bauabschnitten zu sanieren.

Aktuelles

So geht es nach dem Spatenstich auf Rostocks Theaterbaustelle weiter

Mit dem Spatenstich für das neue Volkstheater am 29. April 2024 hat Rostock den Auftakt für dieses ambitionierte Bauprojekt erlebt. Von den Gästen fast ... ganzen Beitrag lesen

Der KOE beim „Tag der Städtebauförderung“ in Lichtenhagen

Wir waren am 4. Mai 2024 in Lichtenhagen beim „Tag der Städtebauförderung“ dabei. An unserem Stand informierten wir über spannende Projekte für ... ganzen Beitrag lesen

Spatenstich für das neue Rostocker Volkstheater

Am 29. April fand auf der Baustelle am Bussebart der offizielle Spatenstich für den Neubau des Rostocker Volkstheaters statt. Dazu begrüßten Oberbürgermeisterin ... ganzen Beitrag lesen