0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

Modernisierung Schulgebäude(Laufendes Projekt)

Fachgymnasium Berufsschule Wirtschaft
Maxim-Gorki-Straße 67, 18106 Rostock

Visualisierung der Modernisierung des Schulgebäudes
Visualisierung der Modernisierung – Nebeneingangsseite
Visualisierung der Modernisierung des Schulgebäudes
Visualisierung der Modernisierung – Seitenansicht

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock strebt die Sanierung des teilweise genutzten unsanierten Schul­gebäudes in der Maxim-Gorki-Straße 67 in Rostock Evershagen an.
Neben der baulichen General­sanierung und barriere­freien Umgestaltung des Bestandes, mit der ein wichtiger Beitrag zur Inklusion geleistet wird, wurden verschiedene Aufgaben­stellungen für die zukünftig geplanten drei verschiedenen Nutzungen durch einen Hort, einen Jugendclub sowie Teile einer Beruflichen Schule formuliert.

Der Hort des Trägers „ILL e.V.“ benötigt Kapazitäten für 220 Kinder, der Jugendclub soll durch den „Jugendwohnen Hansestadt Rostock e.V.“ betrieben werden und die künftige Nutzung durch das Fach­gymnasium der Beruflichen Schule der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock – Dienstleistung und Gewerbe – sieht ein Raumkonzept für 250 Schüler vor.

Mit dieser Maßnahme wird das unsanierte und zum Teil leer­stehende Gebäude mit der General­sanierung wieder einer vollständigen Nutzung überführt und trägt mit der energie effizienten Sanierung zu mittel­fristigen Einsparungen im Bereich Energie und Betriebs­kosten bei.

Diese Baumaßnahme beinhaltet die funktionelle Umgestaltung, die Ertüchtigung der Außenhülle mit Dach und Fassade, den Einbau eines Aufzuges, den vollständigen Innenausbau, Elektro­installation, Heizung, Lüftung und Sanitär, die Fachraum­ausstattung der Beruflichen Schule sowie die Freianlagen­gestaltung.

Das Gebäude befindet sich in Rostock Evershagen in räumlicher Nähe zu zwei weiteren Schulen, einer Sporthalle und einem Sportplatz­gelände. Die Umgestaltung der Gesamt­freianlagen der Maxim-Gorki-Str. 67 und 68 zu einem Schul campus gelände wird in einem gesonderten Projekt untersetzt.

In das Gesamtvorhaben werden entsprechend aktueller Kosten­ausführungen 12 Mio. EUR investiert. Hierfür werden Mittel aus der Gemeinschafts­aufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschafts­struktur“ (GRW) angeworben.


Lage:


Fakten und Zahlen:

Bauzeit: 2022 bis vsl. 2024
Geplantes Investitionsvolumen: ca. 12 Mio. €
Förderanteil: 5,2 Mio. €


Fördermittelgeber:

EFRE Europäische Union

Aktuelles

Feuer- und Rettungswache 1: Plattenfest für die neue Leistelle

Die Hauptwache der Berufsfeuerwehr in der Rostocker Südstadt steht vor einer komplexen Sanierung. Doch bevor es soweit ist, wird der Standort erweitert ... weiterlesen

Fördermittelsegen für die Sanierung Rostocker Hochbauten

Glückliche Botschaft am Rande des Richtfestes für den Erweiterungsneubau der beruflichen Schule „Alexander Schmorell“: Simone Oldenburg, Mecklenburg-Vorpommerns ... weiterlesen

Für die Fachkräfte von Morgen: Erweiterungsbau der Beruflichen Schule Alexander Schmorell erreicht Richtfest-Status

In der Hanse- und Universitätsstadt Rostock gibt es derzeit vier berufliche Schulen in kommunaler Trägerschaft. Eine dieser Schulen ist die Berufliche ... weiterlesen

Hier spielt (bald) die Musik

Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium im Rostocker Stadtteil Dierkow gehört seit seiner Gründung zu den gefragtesten allgemeinbildenden Gymnasien in der Hansestadt. ... weiterlesen

Sportstätten-Sanierungsprogramm Nordost

KOE erneuert fünf Hallen in Toitenwinkel - Erste Modernisierung abgeschlossen Es kann wieder gekickt und Basketball gespielt werden – in der Sporthalle ... weiterlesen