0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

16.10.2008

Wirtschaft Tür an Tür mit Wissenschaft - seit 2005 Spitzenforschung im Bereich regenerativer Medizin

Auszug aus dem Warnow Kurier 08.10.2008

Im Auftrag der Hansestadt Rostock hat der KOE mit circa 48 Millionen Euro Fördermitteln und circa acht Millionen Euro Eigenmitteln insgesamt circa 23.100 Quadratmeter Gesamtfläche in Forschungs- und Technologiezentren geschaffen. Hier erhalten junge, innovative Unternehmen ideale Bedingungen, um sich nach ihrer Gründungsphase am Markt zu etablieren.
„Wirtschaft und Wissenschaft Tür an Tür“ heißt es beispielsweise seit 6. Dezember 2005 unter dem Dach des „Biomedizinischen Forschungszentrums Rostocks“ (BMFZ). Dort wird auf fast 8.000 Quadratmetern Spitzenforschung im Bereich der Biomedizin und Biotechnologie betrieben. Das BMFZ setzt sich zusammen aus einem universitären und einem kommunalen Teil. Der universitäre Teil wird für experimentelle hochkarätige Grundlagenforschung und akademische Ausbildung genutzt. Im kommunalen Teil erfolgt die angewandte Forschung sowie die Umsetzung und Anwendung der Forschungsergebnisse bis hin zur Vermarktung und Verwertung in der freien Wirtschaft. Modernste Forschungs- und Produktionsbedingungen stehen Ausgründern aus den Forschungsbereichen der Universität sowie Neugründern auf dem Gebiet der Biomedizin und Biotechnologie zur Verfügung. Angewandte Forschung sowie die Umsetzung und Anwendung der Forschungsergebnisse bis hin zur Vermarktung und Verwertung durch Firmengründungen und Ansiedlungen werden so gefördert.
Besondere Synergieeffekte entstehen durch die Lage des BMFZ in unmittelbarer Nähe des Universitätsklinikums. So können privatwirtschaftlich organisierte Forschungs- und Entwicklungsgruppen unmittelbar in den Kreis des Klinikums einbezogen werden. Das bietet den Vorteil, dass Behandlungsverfahren unter voller Präsenz der privaten Entwickler unmittelbar am Patienten eingesetzt werden, Materialien zellulärer Art sowie Transplantate nach Entnahme weiter analysiert, verarbeitet und modifiziert werden können. Zusätzlich bietet das BMFZ modernste Arbeits- und Forschungsbedingungen für die Bereiche der regenerativen Medizin, der Stammzellenforschung, der Erforschung nanostrukturierter Biomaterialien sowie der Genom- und Proteonforschung. Weitere Informationen hierzu erhält man im Internet unter „www.bmfz-rostock.de“.

weitere Informationen unter www.bmfz-rostock.de

Biomedizinisches Forschungszentrum (BMFZ) Rostock, Schillingallee 68, 18057 Rostock

Projekt „Neubau“

Spitzenforschung in den Bereichen Biomedizin und Biotechnologie ermöglicht das BMFZ in Rostock. Auf mehreren tausend Quadratmetern stehen Wissenschaftlern und innovativen Gründern modernste Forschungs- und Produktions­bedingungen zur Verfügung.

Bauzeit: 2003 bis 2007
zum Projekt

Aktuelles

1,23 Mio. Euro für die Sanierung von Schulen und Sporthallen in den Ferien

Ferienzeit ist Renovierungszeit: Für zwölf Objekte im Bereich Schule und Schulsport hat der Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung ... ganzen Beitrag lesen

Berufsschul-Neubau „Alexander Schmorell“: Übergabe verzögert sich um viele Monate

Die für den Sommer 2024 geplante Übergabe des Neubaus für die Berufliche Schule „Alexander Schmorell“ in Rostock-Lichtenhagen muss um viele Monate ... ganzen Beitrag lesen

Schachtarbeiten, bevor die Archäologen übernehmen

Zwischenstand von unserer Baustelle für das neue Rostocker Volkstheater: Seit dem Abzug des schweren Geräts für die Munitionssondierung geht es ruhiger ... ganzen Beitrag lesen