Projekte

Feuerwache 3

Feuerwache 3
Dierkower Allee, 18046 Rostock

Um den Schutz der Bewohner in den Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel bei Bränden und Technischen Hilfe­leistungen zu verbessern, wird im Rostocker Nordosten eine neue Feuerwache errichtet. Grundlage hierfür ist ein Bürgerschafts­beschluss aus dem Jahr 2016, der die Umsetzung des städtischen Brandschutz­bedarfs­planes erfordert. Der entstehende Gebäude­komplex soll sowohl Platz für die Feuer- und Rettungs­wache 3 (FuRW3) sowie für eine neue Freiwillige Feuerwehr (FF) gewähr­leisten. Hierfür steht ein städtisches Grundstück an der Dierkower Allee zur Verfügung. Die Standort­entscheidung begünstigt zudem die Erreich­barkeit der Betriebe im Rostocker Seehafen.

In der Feuerwache 3 soll eine zentrale Rettungs­wache „Ost“ integriert werden. Es ist vorgesehen, hier die Rettungs­wachen 13 (Berufs­feuerwehr) und 14 (Arbeiter-Samariter-Bund) sowie die Notarzt­wache NEF II (jetziger Standort: Universitäts­klinik) unter­zubringen. Zusätzlich soll in dem Neubau eine zweite Notfall­leit­stelle integriert werden, die bei Ausfall der Leit­stelle und ersten Notfall­leit­stelle in der Feuer- und Rettungs­wache 1 einsatz­bereit ist. Insgesamt werden perspektivisch mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Brandschutz- und Rettungs­amtes, des ASB Rostock (Rettungs­dienst) und der Universitäts­klinik (Notärzte) sowie der Freiwilligen Feuerwehr in dem Gebäude­komplex ihren Dienst verrichten.

Die Planungen für den Neubau haben bereits begonnen. An der Konzeption des Gebäudes arbeitet die Planungs­gruppe Gestering, Knipping, de Vries aus Bremen. Die Technische Gebäude­ausrüstung übernimmt die Hildebrandt + Kindt Ingenieur­gesellschaft, die Frei- und Verkehr­sanlagen­planung aib bauplanung und die Tragwerks­planung das Ingenieurbüro Montra Bauplanung. Der Bebauungs- sowie der Flächen­nutzungs­plan wurden im Mai 2019 durch die Rostocker Bürger­schaft bestätigt.


Fakten und Zahlen:

Prognostizierte Gesamtkosten: rund 24 Mio. EUR
Voraussichtliche Bauzeit: 2020 bis 2023

nach oben
Logos Europäische Union und Bundesland Mecklenburg-Vorpommern Unsere Projekte werden unter anderem gefördert durch die Europäische Union und das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Aktuelles

Theaterneubau: Die Wettbewerbs-Preisträger stehen fest

Rostock, den 16.09.2019 „Der Siegerentwurf zeigt einen sehr demokratischen ... weiterlesen

KOE nur eingeschränkt erreichbar

Rostock, den 06.08.2019 Der „Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung ... weiterlesen