0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

Erweiterungsbau(Laufendes Projekt)

Musikschulzentrum
Wallstraße 1, 18055 Rostock

Luftbild/Visualisierung der Maßnahme

Das Musikgymnasium Käthe Kollwitz stellt mit seinem musisch-künstlerischen Profil ein wichtiges Bildungs­angebot in der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock dar. Bisher besteht das Gymnasium aus einem Haupt­gebäude in der Heinrich-Tessenow-Straße und einer Außen­stelle in der Gutenberg­straße. Letztere wurde 1994 als Container­lösung errichtet. Nun wird die Schule durch den Eigenbetrieb KOE Rostock um ein zusätzliches Gebäude erweitert. Mit dem Neubau, direkt neben dem bestehenden Haupt­gebäude, wird die Außen­stelle geschlossen.

Für das Vorhaben wurde vom Amt für Schule und Sport ein Raum­konzept erarbeitet. Dieses bildet die Grundlage für alle Planungen. Mit dem Neubau ist das Musik­gymnasium dauerhaft für 700 Schülerinnen und Schüler ausgelegt. Der Neubau besteht funktional aus zwei Gebäude­teilen: Der ein­geschossige Teil verfügt über einen Veranstaltungs­raum mit bis zu 350 Zuschauer­plätzen. Der Veranstaltungs­raum kann zugleich für Unterrichts­zwecke in zwei Räume geteilt werden, die auch akustisch voneinander getrennt sind. In dem zwei­geschossigen Teil befinden sich der zentrale Eingangs­bereich, Unterrichts- und Verwaltungs­räume sowie eine Mensa mit Verteiler­küche.

Zusätzlich ist ein eingeschossiger Anbau für Band­proben­räume geplant. Das Gebäude wird barrierefrei erschlossen. Gemäß dem Profil eines Musik­gymnasiums ist die aufwendige akustische Ertüchtigung des Neubaus Bestandteil der Planungen. Nach Baubeginn beträgt die Bauzeit voraus­sichtlich zwei Jahre. Für das Projekt sind Städtebau­förder­mittel vorgesehen.


Fakten und Zahlen:

Kosten: 9,6 Millionen Euro
Bauzeit: 2021 bis 2023
Planung: Kruse + Fliegen Architekten


Fördermittelgeber:

Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden

Aktuelles

2020 – ein Jahr voller Schule, Sport und Planungen

Der Wirtschaftsplan des „Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ (KOE) ist bestätigt. ... weiterlesen

Borwin- und Warnowschule werden erweitert

Eng ist es geworden am Schulcampus Borwin-/Werner-Lindemann-Schule. Die Raumkapazitäten sind ausgeschöpft. Eine bauliche Erweiterung schafft nun Abhilfe: ... weiterlesen

Kooperative Gesamtschule in der Südstadt erneut für Förderung berücksichtigt

So kann das Jahr 2020 beginnen: Kaum hat der Unterricht wieder angefangen, hat sich in der Kooperativen Gesamtschule in der Südstadt (KGS) Besuch aus ... weiterlesen
HRO Logo