0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

14.05.2008

Das Biomedizinische Forschungszentrum Rostock

Auszug aus Wissensmeer, Ausgabe 10. April 2008

Das im Dezember 2005 übergebene Biomedizinische Forschungszentrum Rostock (BMFZ) wird als Kompetenzzentrum eine Schrittmacherfunktion für die Biotechnologieentwicklung Mecklenburg-Vorpommerns einnehmen. Gemeinsam genutzt von Unternehmen und Universität verfolgt es den Kerngedanken „Wirtschaft und Wissenschaft Tür an Tür„. Das Ziel des BMFZ liegt darin, Ausgründern aus den Forschungsbereichen der Universität sowie Neugründern auf dem Gebiet der Biomedizin und Biotechnologie modernste Forschungs- und Produktionsmöglichkeiten zu bieten. Die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeiten fließen in die Anwendungsforschung ein und werden vor Ort bis zur Produktreife entwickelt und vermarktet. Ein Synergieeffekt ergibt sich dabei durch die unmittelbare Einbeziehung der privatwirtschaftlich organisierten Forschungs- und Entwicklungsgruppen in den Kreis des Universitätsklinikums. Auf diese Art und Weise können Forschungsergebnisse und neue Erkenntnisse schnell und mit jederzeit möglichem Feedback auf Realisierbarkeit und Anwendbarkeit überprüft werden. Vor allem über kleine, neugegründete Biotechnologieunternehmen wird das vorhandene und das neue biotechnologische Wissen in die Anwendung transferiert.
Das BMFZ in der Schillingallee bietet optimale Arbeitsbedingungen für die Bereiche der regenerativen Medizin, der Stammzellenforschung, der Erforschung nanostrukturierter Biomaterialien sowie der Genom- und Proteomforschung. Auf einer Gesamtfläche von circa 8107 m² stehen Laborflächen der Sicherheitsstufe 2, Reinraumflächen, sowie Büro-, Lager- und Sonderflächen zur Verfügung.
Interessenten erhalten weitere Informationen unter

Ein Mieter stellt sich vor: ARTCLINE GmbH
Die ARTCLINE GmbH wurde 2007 als Ausgründung aus der Universität Rostock gegründet. Ihr Ziel ist es, innovative Diagnostik- und Therapieverfahren für die Intensivmedizin zu entwickeln. Den Schwerpunkt bildet das von ARTCLINE entwickelte ICE-Verfahren zur Behandlung der bakteriellen Sepsis durch Immunzellen gesunder Spender. Die Sepsis, eine akute Blutvergiftung, die zu multiplen Organversagen und in der Regel zum Tod führt, gehört zu den häufigsten Todesursachen in den Industrieländern und ist dennoch in Diagnose und Therapie relativ gering erforscht. Diesen Widerspruch möchte die ARTCLINE mit ihren Produkten lösen. ARTCLINE ist ein forschungs- und entwicklungsorientiertes Unternehmen. Die Firma profitiert von den umfangreichen zellbiologischen und klinischen Erfahrungen der Teammitglieder und der engen Vernetzung mit Kooperationspartnern. In ihr sollen jetzt die neuen universitären Entwicklungen im Bereich der Sepsisdiagnostik und -therapie in biotechnologische Medizinprodukte überführt werden.

bmfz-rostock

Biomedizinisches Forschungszentrum (BMFZ) Rostock, Schillingallee 68, 18057 Rostock

Aktuelles

Rathauserweiterung: Start der Tiefbauarbeiten

Auf der Baustelle für die Rostocker Rathauserweiterung haben am 22. April 2024 die Arbeiten zur Herstellung des Verbaus für die künftige Baugrube begonnen. ... ganzen Beitrag lesen

Hort „De Veermaster“ von kleinen Matrosen in Besitz genommen

Frohe Gesichter, strahlende Augen und ganz viel Eis für die Kinder gab es am 11. April 2024 im Hort „De Veermaster“ in der Pablo-Picasso-Straße 43a ... ganzen Beitrag lesen

Theaterneubau: Arbeiten zur Munitionssondierung haben begonnen

Auf der Baustelle für den Rostocker Theaterneubau haben in dieser Woche planmäßig weitere bauvorbereitende Arbeiten begonnen. Mitarbeiter der Firma ... ganzen Beitrag lesen