0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

13.08.2012

Sanierung Hochwand Rathaus

Im Mauerwerk der gotischen Hochwand mit ihren 7 Türmen hatte sich im Laufe der Jahre Feuchtigkeit gesammelt. Diese verursachte Schäden in Form von Oberflächenverwitterungen der glasierten und nicht glasierten Ziegel sowie Fugenausbrüche durch Frosteinwirkung. Um weitere Schäden von dem historischen Gebäude abzuwenden und einer eventuellen Gefahr vor herab fallenden Ziegelteilen frühzeitig vorzubeugen, ist die derzeitige Sanierung in der Umsetzungsphase.

In der Zeit vom 13. August 2012 bis Ende Oktober werden diese Schäden an der Vorderseite der Hochwand behoben. Die Rückseite der historischen Wand wurde bereits im vergangenen Jahr in einem ersten Bauabschnitt saniert.

In enger Abstimmung mit dem Amt für Denkmalpflege werden jetzt beschädigte oder zerstörte Steine ausgetauscht und die Fugenrisse behoben. Schadhafte Ziegel zur Abdeckung der Mauerkrone werden durch Tondachziegel nach historischem Vorbild ersetzt.

Rathauskomplex, Neuer Markt 1, 18055 Rostock

Aktuelles

So geht es nach dem Spatenstich auf Rostocks Theaterbaustelle weiter

Mit dem Spatenstich für das neue Volkstheater am 29. April 2024 hat Rostock den Auftakt für dieses ambitionierte Bauprojekt erlebt. Von den Gästen fast ... ganzen Beitrag lesen

Der KOE beim „Tag der Städtebauförderung“ in Lichtenhagen

Wir waren am 4. Mai 2024 in Lichtenhagen beim „Tag der Städtebauförderung“ dabei. An unserem Stand informierten wir über spannende Projekte für ... ganzen Beitrag lesen

Spatenstich für das neue Rostocker Volkstheater

Am 29. April fand auf der Baustelle am Bussebart der offizielle Spatenstich für den Neubau des Rostocker Volkstheaters statt. Dazu begrüßten Oberbürgermeisterin ... ganzen Beitrag lesen