0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

15.05.2023

Unser Beitrag zum Tag der Städtebauförderung 2023

KOE-Projekte mit Mitteln der Städtebauförderung
Minister Christian Pegel
Senatorin Dr. Ute Fischer-Gäde und Minister Christian Pegel
Der Eigenbetrieb KOE informierte am 13. Mai zum Tag der Städtebauförderung über die Förderprojekte, die mit Hilfe der Finanzhilfen von Bund und Land aus der regulären Städtebauförderung und diversen Programmen der Städtebauförderung bereits umgesetzt werden konnten bzw. derzeit laufen. Auf der „Grünen Kunst- und Kulturmeile“ im Kurt-Schumacher-Ring im Stadtteil Dierkow waren wir hierzu mit einem Ausstellungsstand vertreten.
Sigrid Hecht, die Betriebsleiterin des KOE, sowie Tina Brosch und Duc Duong aus dem Sachgebiet Fördermittel waren vor Ort und stellten dem interessierten Publikum aus Bevölkerung und Politik die über das gesamte Stadtgebiet verteilten Vorhaben vor. Informiert wurde unter anderem über die Großprojekte im Sanierungsgebiet Stadtzentrum Rostock, den Neubau des Volkstheaters Rostock sowie die Rathauserweiterung. Von besonderem Interesse waren auch die Projekte im Fördergebiet Dierkow. Kein Wunder, denn unsere Baustelle zur Erweiterung des Musikgymnasiums Käthe Kollwitz prägt den Stadtteil maßgeblich und insbesondere die Besucher aus Dierkow warten bereits mit großer Spannung auf die Fertigstellung im kommenden Jahr.
Auch die Projekte zur Modernisierung von Sportanlagen (Vereinsgebäude Hans-Sachs-Allee, Funktionsgebäude und Kleinsportfeld Sternberger Straße), Jugendclubs („Outsider“) und Einrichtungen für die Kinderbetreuung (Hort-Neubau Pablo-Picasso-Straße) erhöhen die Lebensqualität in den jeweiligen Stadtgebieten und waren daher von großem Interesse für die Besucherinnen und Besucher.
Ebenfalls Teil des Programms des Tages der Städtebauförderung war ein Rundgang um das Modellvorhaben-Gebiet WarnowQuartier. Entlang des Dierkower Damms soll in den kommenden Jahren ein innovatives, nachhaltiges, bunt durchmischtes Quartier zum Leben und Arbeiten entstehen. Der Eigenbetrieb KOE plant im neuen Quartier zwei Hochbauten, die neuen Theaterwerkstätten und ein Mehrgenerationenhaus. Tina Brosch konnte auf dem ebenfalls gut besuchten Informationsrundgang bei strahlendem Sonnenschein den Planungsstand sowie die Ideen zur Realisierung vorstellen.
Für die gelungene Organisation des diesjährigen Tages der Städtebauförderung bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Kolleginnen und Kollegen von der Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS). Ebenso für die anregenden Gespräche und vor allem das Feedback zu unserer Arbeit von den Besucherinnen und Besuchern an unserem Stand und beim Quartiersrundgang. Schließlich möchten wir Danke sagen für die großartige Zusammenarbeit und vor allem die finanzielle Unterstützung unserer Vorhaben durch das Land Mecklenburg-Vorpommern und den Bund.

Aktuelles

So geht es nach dem Spatenstich auf Rostocks Theaterbaustelle weiter

Mit dem Spatenstich für das neue Volkstheater am 29. April 2024 hat Rostock den Auftakt für dieses ambitionierte Bauprojekt erlebt. Von den Gästen fast ... ganzen Beitrag lesen

Der KOE beim „Tag der Städtebauförderung“ in Lichtenhagen

Wir waren am 4. Mai 2024 in Lichtenhagen beim „Tag der Städtebauförderung“ dabei. An unserem Stand informierten wir über spannende Projekte für ... ganzen Beitrag lesen

Spatenstich für das neue Rostocker Volkstheater

Am 29. April fand auf der Baustelle am Bussebart der offizielle Spatenstich für den Neubau des Rostocker Volkstheaters statt. Dazu begrüßten Oberbürgermeisterin ... ganzen Beitrag lesen