0381 4611640 KOE Logo
0381 4611640
KOE Logo

Rathauserweiterung(Laufendes Projekt)

Rathauskomplex
Neuer Markt 1, 18055 Rostock

Plan Rathauserweiterung
Plan Rathauserweiterung
Visualisierung Draufsicht
Visualisierung Ansicht aus Richtung Norden

Zu Beginn der 1990er-Jahre stand Rostock vor der Aufgabe, das historische Stadt­zentrum im Kontext einer modernen Großstadt zu entwickeln. Die Innenstadt sollte als Zentrum von Handel, Dienstleistung, Bildung, Kultur und Lokalpolitik ein besonderes Profil erhalten. Ein städtebauliches Ziel ist die Erweiterung des Rostocker Rathauskomplexes um zwei Neubauten. Auftraggeberin ist die Oberbürgermeisterin, vertreten durch das Hauptamt. Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt durch den Eigenbetrieb KOE Rostock. Ein Teil der Außenanlagen wird durch die Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (RGS) gestaltet.

Das Rostocker Architekturbüro MHB wurde mit der Gebäude­planung beauftragt. Im Anschluss an einen Architekten­wettbewerb (2017) konnte MHB die Kommission in den Verhandlungs­gesprächen von seinem Entwurf überzeugen.

Die geplante Erweiterung umfasst zwei Neubauten: ein „Doppel­giebel­haus“ (Haus C) und einen Verwaltungs­neubau (Haus D) mit modernen Raumstrukturen. In dem Doppelgiebel­haus finden ein neuer Bürgerschafts­saal, Büros, Konferenz­räume und im Erdgeschoss ein Raum für Eheschließungen des Standesamtes Berücksichtigung. Haus D verfügt über eine Tiefgarage mit öffentlichen und Mitarbeiterparkplätzen sowie eine Dachterrasse.

Durch die regional­typische Fassaden­bekleidung und die hanseatische Giebelhaus­ausbildung wird dem Anspruch Rechnung getragen, an die historische Umgebungs­bebauung anzuknüpfen. Das historische Doppelgiebelhaus aus dem 14. Jahrhundert, das sich bis zu seiner Zerstörung im 2. Weltkrieg an dieser Stelle befand, gehörte zu den schönsten seiner Art in ganz Norddeutschland.

Für den Verwaltungsneubau (Haus D) wird eine Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DNGB) in Gold angestrebt. Die Umsetzung einer ganzheitlichen Nachhaltigkeits­qualität hat Priorität. So kann der lokal erzeugte Strom aus der PV-Anlage fast vollständig in dem Gebäude verbraucht werden. Dieser Umstand trägt massiv zur Senkung der Betriebs­kosten und des Gebäude-Primärenergiebedarfs bei.


Lage


Zahlen und Fakten

Bauzeit: 2023 bis vsl. 2027
Geplantes Investitionsvolumen: ca. 69,80 Mio. €
Förderanteil: 15,50 Mio. €


Fördermittelgeber

Städtebauförderung


Artikel zum Projekt

12.12.2023 Spektakulärer Fund bei Ausgrabung auf der Rathausbaustelle

Fluch-Tafel: In ausgerolltem Zustand wurden die Worte „sathanas taleke belzebuk hinrik berith“ lesbar.
Bronze-Zapfhähne aus dem 16., 17. Jahrhundert weisen auf eine Braugeschichte An der Hege hin.
Blick auf die Rathausbaustelle im November 2023.
Anfang Dezember 2023 versinkt die Baustelle in Schnee und Nebel.
Keller An der Hege 4 mit Winkelsturznische (links) und Feldsteintreppe.
Archäologen haben auf unserer Baustelle für die Rathauserweiterung einen spektakulären Fund gemacht. Ein unscheinbares Stück Metall entpuppte sich als „Fluch-Täfelchen“. Es handelt sich um ein zusammengerolltes Stück Blei. In ausgerolltem Zustand wurden die Worte „sathanas taleke belzebuk ...

ganzen Beitrag lesen

06.11.2023 Wurde am Rathaus das älteste Steinhaus der Mittelstadt entdeckt?

Freigelegter Keller An der Hege 8.
Kellerwand An der Hege 7 mit Brandspuren von 1677.
Die Verwendung scharrierter Ziegel deutet auf eine Entstehung am Ende der Romanik, zu Beginn der Backsteingotik hin. Foto: Dr. Jörg Ansorge (AIM-V)
Luftbild der Keller An der Hege 9, 8 und 7 (v.l.n.r.) im Oktober 2023. Foto: Dr. Jörg Ansorge (AIM-V)
Auf dem Baufeld für die Rathauserweiterung graben sich die Archäologen Ende Oktober, Anfang November 2023 immer weiter in die Rostocker Vergangenheit hinein. Seit dem Frühjahr sind sie hier aktiv. Auch wegen der herausfordernden Witterungsbedingungen finden die Arbeiten derzeit vorrangig direkt hinter ...

ganzen Beitrag lesen

20.10.2023 Seltener Fund im Rathaus zu bewundern

Grußworte von KOE-Betriebsleiterin Sigrid Hecht und Ausgrabungsleiter Dr. Jörg Ansorge.
Ende Juni 2023 auf der Rathausbaustelle entdeckt: Lüsterware, Valencia, 2. Hälfte 15. Jahrhundert.
Erläuterungen von Carsten Schmoldt (l.), Freundeskreis Archäologisches Landesmuseum.
MV1 berichtet regelmäßig über die Ausgrabung auf der Rathausbaustelle.
Baustellenführung im Rahmen der Ausstellungseröffnung.
Ein toller Ausgrabungsfund von unserer Rathausbaustelle ist seit dem 20. Oktober gleich nebenan im Rathausfoyer zu sehen. Der Freundeskreis Archäologisches Landesmuseum (ALM) zeigt das seltene blaue Schälchen, das Ende Juni 2023 auf unserer Baustelle entdeckt wurde. Es handelt sich um sogenannte ...

ganzen Beitrag lesen

11.10.2023 Neue Info-Planen an der Rathaus-Baustelle

Blick auf die Keller An der Hege 9 bis 7 (von links nach rechts). Foto: Dr. Jörg Ansorge (AIM-V)
Info-Plane 1
Info-Plane 2
Info-Plane 3
Sehr gut erhaltener Lederschuh (Ende 14., Anfang 15. Jahrhundert). Foto: Dr. Jörg Ansorge (AIM-V)
Wir erweitern den Rostocker Rathauskomplex um zwei Neubauten. Aktuell sind auf der Baustelle noch die Archäologen am Werk und führen Ausgrabungen durch. Ihre spannenden Funde und die Infos dazu präsentieren wir ab sofort auch auf drei großformatigen Info-Planen direkt an der Baustelle. So erfahren ...

ganzen Beitrag lesen

07.09.2023 Archäologen und Kampfmittelräumer arbeiten am Rathaus fast Hand in Hand

Blick auf die Keller An der Hege 8 (vorn) und 9.
Die Kellerräume An der Hege 9 in freigelegtem Zustand.
Intakte, den Hang heruntergerutschte Backsteinmauer an der Rückseite des Grundstücks An der Hege 9.
Foto: AIM-V Dr. J. Ansorge
Kampfmittelsondierung an der Kleinen Wasserstraße.
Der Rostocker Rathauskomplex soll um zwei Neubauten ergänzt werden. Auf dem Areal zwischen Neuem Markt und Kleiner Wasserstraße lassen wir ein „Doppelgiebelhaus“ und ein Verwaltungsgebäude errichten. Flexible Raumkonzepte schaffen moderne Arbeitsbedingungen in der Stadtverwaltung, die zentrale ...

ganzen Beitrag lesen

01.08.2023 Rathaus-Baustelle: Archäologen arbeiten sich den Hang empor

Latrinenschacht aus Eichenholz.
Ziegellatrine, die wahrscheinlich nach dem großen Stadtbrand von 1677 mit Bauschutt verfüllt wurde.
Zahnungen im Mauerwerk dienten als passgenaue Binder für später vorgesehene Anbauten.
Mauerwerk mit Zahnung. An dieser Stelle begann um 1300 die „Versteinerung“ des Quartiers.
Funde auf der Rathaus-Baustelle, u.a. eine vollständige erhaltene Keramikkanne.
Der Rostocker Rathauskomplex soll um zwei Neubauten ergänzt werden. Auf dem Areal zwischen Neuem Markt und Kleiner Wasserstraße lassen wir zwei Gebäude errichten – mit Büros und einem neuen Saal für die Bürgerschaft. Im März 2023 wurde die Baustelle eingerichtet. Anfang August 2023 haben ...

ganzen Beitrag lesen

27.06.2023 Rathaus-Baustelle gibt Zeugnisse der Stadtgeschichte preis

Vor-Ort-Termin auf der Baustelle für die Rathauserweiterung.
Diesen Holzkeller aus dem 13. Jahrhundert haben die Archäologen an der heutigen Kleinen Wasserstraße freigelegt.
Grabungsleiter Dr. Jörg Ansorge berichtet über den Fund eines vollständig erhaltenen Gefäßes.
Die zu untersuchende Fläche misst rund 3000 Quadratmeter.
Diese Pilgerzeichen wurden bei den Ausgrabungen gefunden. Foto: Dr. Jörg Ansorge (AIM-V)
Bauvorhaben in Innenstädten haben eine Besonderheit: Bevor die Gebäude in die Höhe wachsen, sind Untersuchungen in der Tiefe angesagt, die über das übliche Maß hinausgehen. So auch auf der Baustelle für den Rathausanbau am Neuen Markt. Hier sind Experten des Kampfmittel-Räumdienstes Kemmer Engineering ...

ganzen Beitrag lesen

01.03.2023 Bauarbeiten An der Hege: Erste vorbereitende Maßnahmen für die Rathauserweiterung gestartet

Der nächste Schritt zur Realisierung der Rathauserweiterung ist erfolgt: „Nachdem in den vergangenen Wochen bereits erste Fällarbeiten auf dem Baufeld durchgeführt wurden, wird ab kommender Woche die Baustelle eingerichtet“, sagt Sigrid Hecht, Leiterin vom bauausführenden „Eigenbetrieb Kommunale ...

ganzen Beitrag lesen

06.11.2017 Rathauserweiterung: Büro aus Hannover gewinnt den Wettbewerb

Die BKSP Architekten aus Hannover gewinnen den Wettbewerb.
Oberbürgermeister Roland Methling prüft die Siegermodelle.
Für die dringend erforderliche Konzentration der Ämter im Bereich des Hauptstandortes der Verwaltung am Neuen Markt sucht die Hansestadt Rostock nach der besten städtebaulichen und architektonischen Lösung einer Erweiterung des historischen Rathauses. Im Auftrag der Hanse- und Universitätsstadt ...

ganzen Beitrag lesen

Aktuelles

Baustart für den Rostocker Theaterneubau

Es geht los: Am Mittwoch, 7. Februar, beginnen wir mit den Bauarbeiten für das neue Theater. Zuerst wird das Baufeld am Bussebart von wild wachsenden ... ganzen Beitrag lesen

Eigenbetrieb KOE mit guten Nachrichten zum Jahresende

Wir verabschieden uns mit guten Nachrichten ins neue Jahr. Pünktlich zum Jahreswechsel können wir den Hort „De Veermaster“ in der Picasso-Straße ... ganzen Beitrag lesen

„De Veermaster“: Ein neuer Hort für Rostock ist pünktlich fertig

Wir haben Wort gehalten und stellen pünktlich zum Jahresende 2023 den neuen Hort „De Veermaster“ in Toitenwinkel fertig. Der schicke Großsegler bietet ... ganzen Beitrag lesen